Kontakt

MAIRDUMONT
Natalie Pilz
Tel.: +49 (0) 711 4502-4242
n.pilz@mairdumont.com
http://www.mairdumont.com

Joint Aid Management Deutschland e.V. (JAM)
Sabine Wenz – Vorstandsvorsitzende –
Talstraße 70
D-70188 Stuttgart
Telefon: 0711-48 04 026 – Fax: 0711-48 04 033
E-Mail: swenz@jam-deutschland.org
http://www.jam-deutschland.org

MAIRDUMONT engagiert sich in Afrika

16. April 2014 - MAIRDUMONT

 
Am 8. April 2014 hat MAIRDUMONT gemeinsam mit der afrikanischen Non-Profit-Organisation JAM (Joint Aid Management) einen neuen Brunnen in Calosonga / Bocoio zur Freude des gesamten Dorfes eingeweiht. Seit Anfang des Jahres ermöglicht MAIRDUMONT außerdem die Schulernährung der 400 Schüler dieses Dorfes in Angola mit dem nahrhaften Brei CSB (Corn Soy Blend). JAM Deutschland hat seinen Sitz in Stuttgart. Bereits im vergangenen Jahr stand der Entschluss bei MAIRDUMONT als touristischem Verlag, die unternehmerische Verantwortung weiter auszubauen und ein Projekt in der Dritten Welt zu unterstützen.

Stephanie Mair-Huydts, Verlegerin von MAIRDUMONT: „Durch die Ernährung in der Schule erreichen wir, dass die Schüler auch wirklich in die Schule kommen. Bildung ist die Voraussetzung für die langfristige Verbesserung der Situation in Afrika. Die zweite Voraussetzung ist Gesundheit. Sauberes Wasser ist dabei die große Herausforderung. Dies sichern wir durch den von uns finanzierten Brunnen. Ich habe mit eigenen Augen gesehen, aus welch dreckigem Rinnsal die Frauen bisher ihr Wasser schöpfen und über Kilometer schleppen mussten. Dieser Brunnen direkt im Dorf ist ein Quantensprung. Die Freude der Bewohner war riesig bei der Einweihung – und unsere auch!“

Der CSB Brei, der mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert ist, deckt 70 % des Nahrungsbedarfs eines Kindes pro Tag. Er wird von den Müttern der Schulkinder gekocht und ausgegeben. Die aktive Mitwirkung der Dorfbewohner und Lehrer bei der Zubereitung des Essens, der Ausstattung der Schule und der Wartung des Brunnens ist für die Teilnahme an dem Projekt und die Zusammenarbeit mit JAM Voraussetzung. Die Nachhaltigkeit kann nur so sichergestellt werden, so die langjährige Erfahrung von JAM. Die Vorstandsvorsitzende von JAM Deutschland, Sabine Wenz: „Es ist wunderbar, dass wir mit MAIRDUMONT einen neuen Partner für Angola gefunden haben. Die Bewohner des Landes, und vor allem seine Kinder, brauchen unsere humanitäre Unterstützung.“

Angola war nach der Unabhängigkeit von den Portugiesen 1974 über knapp drei Jahrzehnte bis 2002 vom Bürgerkrieg heimgesucht. Von seinen ca. 20 Millionen Einwohnern kamen mehr als eine Million Menschen dabei um, vier Millionen waren auf der Flucht. Fast drei Generationen blieben in dieser Zeit ohne Schulbildung. Der Aufbau von normalen landwirtschaftlichen Strukturen fand nicht statt. Die Einnahmen des Landes durch Rohöl kommen bei der breiten Bevölkerung bislang leider nicht an.

Über JAM:
JAM ist eine christlich-humanitäre Hilfsorganisation, die sich seit über 30 Jahren sehr erfolgreich und gezielt gegen Hunger und Armut in Afrika einsetzt. Ihr Ziel ist „Helping Africa, help itself“.  Die derzeitigen Projekte liegen in Angola, Mosambik und Südafrika. Allein in 2013 konnten 1,2 Millionen Kinder in Afrika durch die Hilfe von JAM ernährt werden. JAM Deutschland hat seinen Sitz in Stuttgart.

Über MAIRDUMONT:
MAIRDUMONT ist Marktführer für touristische Informationen in Deutschland und Europa. Das Angebot umfasst das gesamte Medienspektrum von Print, Online und Mobile. Zum Verlagsprogramm gehören die Marken Marco Polo, Baedeker, DuMont, Lonely Planet (deutsche Ausgabe), Kompass, Falk, das ADAC Kartografieprogramm sowie viele mobile Applikationen, E-Books und zahlreiche Reise-, Outdoor- und Mobilityportale. MAIRDUMONT wurde 1948 gegründet und ist ein Familienunternehmen mit rund 400 Mitarbeitern. Europaweit gehören neun Verlage zu MAIRDUMONT. Die gesamte Gruppe erwirtschaftete 2013 ca. 100 Millionen Euro Umsatz. Hauptsitz des Unternehmens ist Ostfildern bei Stuttgart.